1. PARAMETER : VOKABULAR -
Paramètres du son : le vocabulaire      oben

Der TEMPO = Die Geschwindigkeit

Langsamer Tempo – mittlerer Tempo – schneller Tempo

Die NOTENHÖHE

TIEFE Note(n)  - mittlere Note – HOHE Note

Die NOTENDAUER

Kurze Note - mittlere Note - lange Note 

Die INTENSITÄT

 

Leise gespielt – halbleise oder halblaut gespielt - laut gespielt
„im crescendo – im descrescendo gespielt“

DAS THEMA – DIE MELODIE

 

- Rhythmisches Thema - Melodisches Thema
- Das Thema geht AUFWÄRTS  /ABWÄRTS /SCHWEBT/SCHWINGT
- Kleiner Intervall oder großer Intervall zwischen den Noten   

die POLYPHONIE

Eine einzelne Note - mehrere Noten ( Ein Dreiklang)

Ein Akkord : wohltönend (zB Dreiklang) oder misstönend

Eine Dissonanz (klingt auseinander) – Eine Konsonanz (klingt gut zusammen)

Eine Quinte, eine Terze, Eine Oktave

Die KLANGFARBE : 

 Ein Instrument - einige Instrumente - viele Instrumente - ein Orchester -
  Eine Kleine Besetzung - eine große Besetzung

Die SPIELART

OBEN

gebundene Noten - separat Noten
Akzentuierte Note (Note mit einem Akzent)

 

 

 

PARAMETRES DU SON - 6ème 

1. TIEF - MEDIUM - HOCH

2. Kurze Note - mittlere Note - lange Note  = Notenwerten (valeurs de notes)

3. Leise (gespielt) -( laut gespielt) ; CRESCENDO /DECRESCENDO

4. Rhythmisches Thema - Melodisches Thema

5. Das Thema geht hochwärts - geht o.steigt abwärts - das Thema schwebt

6. Nahe Noten - Entfernte Noten

7. Eine einzelne Note - mehrere Noten ( zB ein Dreiklang)

8. Dissonanz - Konsonanz ; Noten im Oktaven ...

9. separate Noten, gebundene Noten (?) (notes détachées, notes liées) ;Akzentuierte Noten (Noten mit einem Akzent) ; Intervallen ; ARtikulation

10. Saiteninstrumente, Blasinstrumente, Blechinstrumente, Schlagzeug

10b. Die Geige spielt sich mit einem Bogen oder pizzicato (mit den Fingern)

11. Das Hauptinstrument spielt im Vordergrund ; Die Begletungsinstrumente spielen im Hintergrund

 

VOCABULAIRE DU SON

ein Ton : un son (musical)
ein Klang / Klänge (klingeln) : un son  ; eine Klingel : une sonnette
ein Geräusch : un bruit
ein Knall : un coup sec

die Schallwelle : onde sonore
Die Schallquelle : la source du son

Die Luft trägt die Schwingungen weiter ( schwingen = onduler)

Die Wellen werden durch die Luft übertragen oder im Wasser

Schallereignis : événement sonore

Der Schallkörper / Der Resonanzkörper : le corps de résonance

Luftmoleküle

 

Der Grundton : le son fondamental

Obertöne : les harmoniques

Die Klangfarbe : le timbre (= la couleur du son)

Eine bestimmte Höhe : une hauteur de son définie

DB : Dezibel

HZ : Hertz

niedrige Frequenz = niedrige Töne

Die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde nennt man Frequenz. 1 Hertz ist eine Schwingung pro Sekunde.)

Die Schallgeschwindigkeit der Luft beträgt 340 Meter pro Sekunde.

Schwerhörig : audition défaillante
Gehörlos : sourd

Äusseres - mittleres - Inneres Ohr

Die Gehörknöchelchen im Mittelohr

Die Lautstärke des Tons
Seine räumliche Herkunft

PHRASES :

Die Schallwellen setzen das Trommelfell in Bewegung.

Die Schwingungen stimulieren den Hörnerv und seine Haarzellen

 

Das Hören, eines der 5 Sinne

Fünf Sinne : Tastsinn, Gehörsinn, Gesichtssinn, Geruchssinn, Geschmackssinn

  1. Hören, die auditive Wahrnehmung mit den Ohren (Gehör)
  2. Riechen, die olfaktorische Wahrnehmung mit der Nase (Geruch)
  3. Schmecken, die gustatorische Wahrnehmung mit der Zunge (Geschmack)
  4. Sehen, die visuelle Wahrnehmung mit den Augen („Gesichtsempfindung, Gesicht“)[2]
  5. Tasten, die taktile Wahrnehmung mit der Haut (Gefühl)

Wie kann man sein Gehör schützen

 

Was höre ich :

- jemand bewegt sich
- ich höre Füsse auf dem Boden
- ich höre Stoffgeräusche
- jemand kickert
- jemand atmet
- jemand seuftzt
- jemand schluckt

- draussen / drinnen

- manche Geräusche sind leise / laut / dauern lange / sind kurz

 

 

Ton

Geräusch

Knall

Brausen des Windes

 

 

 

Fahren eines Autos

 

 

 

Wecker

 

 

 

Glocke

 

 

 

Gesang

 

 

 

Instrumentenspiel

 

 

 

Zupfen einer Gitarre

 

 

 

Knistern von Papier

 

 

 

Platzen einer aufgeblasenen Tüte

 

 

 

Rasenmäher

 

 

 

Mixer

 

 

 

 

 

Bill Halley :  See You later Alligator Wörter

- akustische Instrumente

- elektrische / verstärkte Instrumente

- eine Mischung beiden Kategorien

- akrobatischer Tanz ; Tanzmusik

- Rock 'n' roll Musik

- Wechselt zwischen Refrain und Strophen

- 2. und 4. Schlag mit Trommel verstärkt

 

 

 

 

 

 

2. DIE INSTRUMENTENFAMILIEN    oben
Les familles d'instruments

oben

1. Die STREICHER (o. Streichinstrumente) = STREICHEN

die Violine (die Geige) , die Bratsche, das Cello, der Kontrabass

2. DIE HOLZBLASINSTRUMENTE = BLASEN

Die Flöte – die Klarinette – der Fagott – die Oboe

3. DIE BLECHBLASINSTRUMENTE:

Die Trompete – das Horn – die Posaune – die Tuba

4. Die SCHLAGINSTRUMENTE ( das Schlagzeug) = SCHLAGEN

Die Zimbeln – die große Trommel – die kleine Trommel – die Timpani – die Kastagnetten – der Tamburin

5. Die TASTENINSTRUMENTE = (HAMMERN

Das Klavier – das Cembalo – der Synthetisier (oder  : Synthesizer)

QUIZZ


 

 

3. STREICHINSTRUMENTE - Les instruments à cordes       oben

Musée de Bâle : Instruments à cordes frottées et à cordes pincées ( clavecins )

 


 

 

4. Teile der Geige  oben

 

Teile der Geige

  • die Saiten 
  • der Saitenhalter (le cordier)
  • die Saiten zupfen
  • das Griffbrett (le manche)
  • der Hals
  • der Kinnhalter (la mentonnière)
  • die F-Löcher (auf der Gitarre : Schallloch]
  • die Wirbel (les chevilles pour régler la longueur des cordes)
  • die Schnecke : bei der Gambe ist der Kopf dekoriert
  • der Boden (= le fond de la caisse) ; die Decke (= le plafond, appelé TABLE en français)
  • der Bogen 

 

 

 

oben

 

 

6. ZUPFINSTRUMENTE - instruments à cordes pincées

oben

 

Die Saiten werden mit den Fingern oder mit einem Plektrum gezupft oder angerissen

Manette d'effets ?

 

1 die Gitarre

 

2 die E-Gitarre

3 der E-Bass (elektrische Bass Gitarre)

mit Bünde oder ohne Bünde (Fretless Bass)

 

6. Les cordes pincées haut

Les cordes sont pincées ou grattées avec les doigts ou à l'aide d'un plectre

La guitare

- 6 cordes en nylon ou 6 à 12 cordes en acier

- les frettes permettent de poser les doigts au bon emplacement

- le guitariste suit une tablature (partition pour cordes)

- la guitare se joue en accords ou avec une note à la fois (monophonique) pour faire une mélodie

 

La Guitare électrique

 

- elle ne possède pas de caisse de résonance

- le micro transforme les ondes produites par le mouvement des cordes en ondes électriques

- il faut un amplificateur pour entendre le son correctement, et le diffuser dans les salles

- la guitare (électrique) basse existe en modèles avec frettes et sans frettes ( fretless), ce qui permet de faire des glissandos

 


 

4 die Harfe

La Harpe

C'est un des instruments parmi les plus anciens, puisqu'il suffit de tendre des cordes à partir d'un arc, relié à une caisse de résonance


 

5. Andere Zupfinstrumente :