HAUT

marley
liste chants allemands

1. PARAMETER : VOKABULAR - Les paramètres du son

2. Die INSTRUMENTENFAMILIEN - Familles d'instruments

3. Die STREICHINSTRUMENTE - Instruments à cordes

4. Teile der Geige - les parties du violon

5. Die Streicher, Authentischer Text - les cordes, vocabulaire du texte authentique en allemand

6. ZUPFINSTRUMENTE : les instruments à cordes pincées

7. HOLZBLASINSTRUMENTE - les bois

8. BLECHBLASINSTRUMENTE und SCHLAGZEUG - les cuivres et les percussions

9. Verschiedene Besetzungen - les ensembles de musiciens

10. Materiale - les matériaux

11. Formen - les formes

12. Klassische Musik : einige Richtungen - Styles de la musique classique - déplacer

13. Instrumente beschreiben - Décrire un instrument

14. Chinesische Instrumente beschreiben - Décrire les instruments chinois

15. MUSIK BESCHREIBEN   - Décrire la musique par les paramètres du son

16. MUSIK BESCHREIBEN (2) - décrire la musique, exemple Trio d'anches

17. Sich über ein Stück aussprechen - Parler d'un morceau de musique : phrases

18. Wozu dient die MUSIK - les fonctions de la musique

19. Epochen und Stile | Arten- Epoques, styles, genres de musiques

20. Musik Richtungen: globales Vokabular - Styles de musiques, vocabulaire global déplacer

21. Wie geht der Tempo : supprimer

23. Wie läuft die Musik (generelle Parameter)   - voir si

27. TANZ : Wortschatz - Vocabulaire danse ok

27. Tänze in verschiedenen Zeitepochen - les danses dans leurs époques

28. Tanzen und sich bewegen - Danse et mouvement

29. Bewegungen 1 : eine Choreographie beschreiben - décrire une chorégraphie

30. Bewegungen 2 : Körperteile - mouvements et parties du corps

31. Gefühle - vocabulaire des sentiments et émotions


Ajouter les nouvelles fiches d'expressions + émotions

 

1. Paramètres du son

2. Instruments - général

3. Instruments à cordes

4. Parties du violon

4b Texte Authentique

6. Instruments à cordes pincées + document cordes

7. Les bois

8. LEs cuivres et les percussions

9. Les ensembles musicaux

10. La musique classique : quelques genres

11. Les matériaux

12. Les formes

13. Décrire un instrument

13b. Décrire un instrument, exemples d'élèves

14. Décrire un instrument chinois

15. Décrire une musique classique : Hary Janos

16. Décrire une musique populaire : Chan Chan

17a: Décrire une musique : Till Eulenspiegel

17b. Décrire une musique de chambre : un trio d'anches

17c. Questions à répondre diverses musiques

18. A quoi sert la musique

19. Genres, styles, époques de la musique

20. Paramètres d'écoute 1

21. Paramètres d'écoute 2

21b. Tempo

22. Comparer différents styles

27. Epoques de la danse ( vocabulaire)

27. Danse : vocabulaire

28. Danse : les verbes

29. Décrire une chorégraphie : Hand Jive

30. Danse : les mouvements du corps

31. Les émotions : je me sens - émotions en musique --

31b. Fiche de rappel paramètres 507

32. les attitudes corporelles

33. exprimer avec les mains

34. expressions faciales

35. Chant Singen macht Spass

36. Ella Fitzgerald

37. Mozart et les Janissaires

38. Beethoven

39. Kodaly

40. Vivaldi

41. La Follia - la Renaissance

42. Chan Chan, supplément

43. Belafonte, Banana Boat song

 

 

 

RAVEL

 

1. PARAMETER : VOKABULAR            Haut

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

DOCUMENT Paramètres du son :PARAMETER Beispiele

 

1. NOTENHÖHE :

TIEFE Note(n)  - mittlere Note – HOHE Note

2. NOTENDAUER :

Kurze Note - mittlere Note - lange Note                                                    

3. INTENSITÄT :

Leise gespielt – halbleise oder halblaut gespielt - stark gespielt ;
IM CRESCENDO /IM DECRESCENDO

4. DAS THEMA – DIE MELODIE :

Rhythmisches Thema - Melodisches Thema

Das Thema geht AUFWÄRTS  ABWÄRTS – SCHWEBT/SCHWINGT ;
Kleiner Intervall oder großer Intervall zwischen den Noten                 

5. POLYPHONIE :

Eine einzelne Note - mehrere Noten ( Ein Dreiklang) ;
wohltönend oder misstönend

6. SPIELART :

gebundene Noten – kurze einzelne Noten – akzentuierte Noten (Noten mit Akzent)

7. TEMPO = Geschwindigkeit :

Langsamer Tempo – mittlerer Tempo – schneller Tempo

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

2. INSTRUMENTE   OBEN

oben




 

 

 

 



QUIZZ

3. STREICHINSTRUMENTE  oben 

 

 

 

 

 


 

4. Teile der Geige  oben

 

 

 

 

 

 

5. Die Streicher, Authentischer Textoben


6. ZUPFINSTRUMENTE - instruments à cordes pincées

oben

 

 

 

 

 

 

Eine Grifftabelle - une tablature

Eine Partitur für Gitarre


 

5. Andere Zupfinstrumente :

Document Cordes pincées et frottées

die Geige - die Bratsche - der Banjo - die Gitarre /
le violon - le violon alto - le banjo - la guitare

 

 

 

WORTSCHATZ :

Die Saiten – die F-Löcher – der Boden – der Resonanzkörper – das Griffbrett – das Schallloch – die Wirbel – die Bünde – chevalet ? -  der Saitenhalter – Streichinstrumente- Zupfinstrumente – Saiteninstrumente


Sätze :

   
„Man sieht, dass …“,„man erkennt ….“, on voit que , on reconnaît
„die ..gehört zur Familie der ….“, la..appartient à la famille
„das Instrument nimmt man … / legt man auf …“, cet instrument se prend ...se pose
„man braucht einen/keinen Bogen um…“ on utilise un archet ....

 

Die ZEITEN ( les époques) - 

Im Mittelalter
In der klassischen Zeit
In der BarockZeit
In der Romantik
In der zeitgenössischen Musik
Im Anfang der Jazz Musik
Beispiel 1 :
Beispiel 2:

 

 

7. HOLZBLASINSTRUMENTE : les bois

oben

 


     

     

     

     

    Die Klarinette

     

     

     

     

    Die Blockflöte

     

Der Körper ....
Das Mundstück
Die Klappen

 

 

8. BLECHBLASINSTRUMENTE und SCHLAGZEUG      oben

 

     

    Ein Mundstück (une embouchure de trompette)

     

     

 

9. Verschiedene Besetzungen : divers ensembles

oben

  FAIRE CORRESPONDRE

1. Symphonisches Orchester Kleine Besetzung mit von zwei bis zwölf Instrumente
2. Kammermusik Instrumente mit Verstärker
3.Jazz Orchester Grosse Besetzung mit vielen klassischen Instrumente
4. Mittlere Besetzung mit Blasinstrumente, Schlagzeug, Kontrabass
5.Gamelan Schlagzeugorchester aus Java oder Bali
6. Formation de rock  
   
   
   

 

 

 

10. Musique classique : quelques genres - einige Richtungen der klassischen Musik shang

   
   
   
   
   
   

 

 

 

 

11. MATERIALE  oben


      Der KRUMHORN
      ist aus :

      Der BENDIR : die Haut is aus

      Die ZYMBELN sind aus :

       

       

       

       

      Der SHENG (eine MUNDORGEL) ist aus :

       

      oben

     

 

12. FORMEN  

oben

       
     

    Baryton Saxofon

    Der Kânun

    Sopran Saxofon

    Das Gamelan Orchester

     
       

     

     

 

13. Ein INSTRUMENT beschreiben- Décrire un instrument haut

 

 
Dieses Instrument ist ......groß ,….ist tragbar ….. Cet ins. est grand, portable
Dieses Instrument gehört der Familie der [[Saiteninstrumente]] cet ins. appartient à la famille ...
Dieses Instrument scheint [[tiefe Klänge zu ergeben]], denn es ist ziemlich groß / seine Saiten sind lang on a l'impression que cet ins. produit des sons (graves) car il est grand/ ses cordes sont longues
Dieses Instrument spielt man im Stehen / im Sitzen Cet ins. se joue en position assise/debout
das Instrument nimmt man … / legt man auf … On prend cet ins. .../ on le pose sur...
man erkennt ….., Man sieht, dass … On voit que, on reconnaît que
man braucht einen/keinen Bogen um…“ On utilise un archet ....
Dieses Instrument ist mir unbekannt / Ich kenne dieses Instrument nicht Je ne connais pas cet ins.

 13b. INSTRUMENTE BESCHREIBEN oben

 

BEISPIELE

Die POSAUNE : (le trombone)

Das SAXOFON

Die Klarinette

Die DERBOUKA

 

 

14. Chinesische Instrumente beschreiben     oben

Die Materiale :

- Metall

- Stein

- Erde

- Leder

- Seide

- Holz

- Kürbis (Sheng)

- Bambus

Die Formen :

- Rund / Kreis

- Trapez

- Rechteckig

- Zylindrisch

- Konisch
lange Form
gewölbte Form

Sätze
 
 

INSTRUMENTE :

 

 

15. MUSIK BESCHREIBEN   oben

Wie ist die Musik strukturiert - comment la musique est structurée

Faire correspondre les termes et leur signification

Wiederholung répétition
Partitur durées des notes
Notenumfang ampleur des notes
Einleitung structure
Dynamik nuances
Notendauern voix
Dirigent Introduction
Struktur partition
Stimme chef d'orchestre
Verstärker ins. acoustiques
akustische Ins. batterie
Schlagzeug mélange d'ins.
populäre Musik voix de basse
Bass Stimme ampli
Besetzung Mus. populaire
Ins. Mischung formation instrumentale
Bühne enregistrement de concert
Lonzertaufnahme public
Abwechslung la scène
Zelle spectateurs
loop mus. non religieuse
weltliche Musik cellule
Zuschauer boucle
Publikum alternance ( de voix par ex)
   
   

 

 

 

15b. Sich über die Musik äussern

BEISPIEL : CHAN CHAN (fiche 407 : 2019 _04)

1. VOKABULAR 1. : VOLKSLIED :
(à utiliser pour commenter une musique populaire, à base de refrain, strophe)

Der Refrain
Die Strophe / “Couplet “
Die Einleitung
Das Ritornell (Rondo Form)
Die Coda – der Schluss

Die Hauptstimme
Die Begleitstimme – Die Begleitung besteht aus …
Die Loop : er verwendet eine Loop
Die Improvisation – improvisieren
Der Gesang – der Sänger, die Sängerin – singbar

Der Grundrhythmus
Die Rhythmusgruppe besteht aus :  -------

Die Polyrythmik – polyrhythmisch
Refrain und Strophen wechseln ab
Man hört abwechselnd vokal und instrumental Teile

 

2. CHAN CHAN'S INSTRUMENTE

Streichinstrumente Schlagzeug Stimmen

 

☐Akustische Gitarre (Cavaqinho)

☐Elektro akustische Gitarre
☐E-Bass Gitarre
☐Kontrabass

☐Klavier (akustisch)
☐Elektrischer Klavier

☐Claves
☐Timbales
☐Bongos
☐Conga
☐Cabasa
☐Shaker
☐Maracas
☐Glocke
☐Guiro
☐Männer Stimmen
☐Frauen Stimmen
☐ Der Background Chor

 

3. SÄTZE UBER CHAN CHAN (expression orale à l'aise)

1. Diese Musik ist keine (klassische-, pop-, rock-, jazz-, welt-) Musik ; sie gehört der

2. Sie kommt aus (Afrika, West Europa, Lateinamerika ....)

3. Sie ist (angenehm, unangenehm) zu zu hören

4. In dieser Besetzung gibt es viele (Blas-, Streich-, Schlag- Instrumente)

5. Der Titel dieser Musik ist (......) ; sie wurde von Compay Segundo geschrieben, auf (spanish , deutsch, russisch ....) deshalb kann man sie (gut, nicht gut...) verstehen

6. Es ist eine (Studio -, Konzert -, Straßen- Aufnahme ....)

7. Aus Lateinamerika kommen auch Stile wie (Samba, die Gavotte, der Walzer, Rumba, Salsa )

8. die Harmonik ist (einfach, kompliziert ...), es spielt ein Loop mit 4 Akkorden

 

 

 

Henry Balafonte : Banana Boat Song

1.

Der Sänger spielt mit dem Publikum ; er singt den Anfang des Liedes, ohne Begleitung, in freiem Tempo

Der Chor singt immer wieder "Daylight come and me wan' go home" in Abwechslung mit dem Sänger ; es ist eine Art " Call and Response " (Ruf und Antwort)

Der Text steht auf english 

Es ist eine typische Musik aus der Karibik, sowohl wie die Reggae Musik

Der Tempo ist gemäß, der Grundrhythmus ist mit Synkopen, dies ergibt eine tänzerische Stimmung

Man hört Trompeten spielen, es handelt sich um Synthetisizer Töne

2.


Christophe Kolumbus' Fahrten nach dem Westen

1492 Christoph Kolumbus entdeckt während seiner zweiten Fahrt nach Westen Jamaika
1509 Die Karibik wird spanische Kolonie
16. Jh Afrikanische Sklaven werden auf die Insel gebracht
1670 Jamaica wird englisch ; die Insel wird zu einem Zentrum des Sklavenhandels
1838 Die Sklaverei auf Jamaika wird abgeschafft
1962 Jamaica wird unabhängig

 

HARRY BELAFONTE

1. Harry Belafonte wurde 1927 | als Sohn eines Schiffkochs aus Martinique| und einer Arbeiterin aus Jamaika | in New York City geboren

2. Nach dem Kriegsdienst | bei der amerikanischen Marine |begann Belafonte | eine Laufbahn als Schauspieler (Laufbahn = carrière)

3. Mit dem Album"Calypso" | das 1955 erschien | began er eine zweite Karriere als Musiker

4. Er galt als Sänger der jamaikanischen Musik

5. Er war politisch aktiv :| er war mit Martin Luther King befreundet | und unterstützte Nelson Mandela | im Kampf gegen den Apartheid

6. Er wurde Botschafter | von UNICEF

Die Banane

1. Die Bananen aus den Plantagen |werden nachts auf Schiffe geladen.
2. Die Träger sind schwer beladen
3. Der Tallyman zählt die Bananen ; |eine Banane ist ein Finger,| 15 bis 20 Fingern bilden eine Hand (oder einen "foot") ; 200 Bananen bilden einen Bunch,| der bis zu 40 Kilogramm wiegt.
4. Es stecken giftige Spinnen| in den Bunches

vocabulaire

- der Schiffkoch
- der Arbeiter / Arbeiterin
- geboren sein
- der Kriegsdienst
- die Laufbahn
- erscheinen / erschien
- befreundet sein
- unterstützen
- der Kampf
- die Apartheid
- Die Botschaft / der Botschafter
- die Karibik
- die Nacht / nachts
- Nord/ Sud/ Westen / Osten
- der Sklavenhandel
- laden, beladen

 

 

 

VERGLEICH : Banana Boat Song / Stand Up Get Up

 

 

 

 

17a. MUSIK BESCHREIBEN : verschiedenes | oben

 

TILL EULENSPIEGEL

1. Die Musik erzählt eine Geschichte

2. Die Musik ist "lebend" und bewegt

3. In der Einleitung kann man keine Melodie singen ; das Thema ist für das Horn geschrieben, also instrumental.

4. Dieses Thema geht zuerst aufwärts, dann abwärts , ziemlich tief ; Till macht viele Dummheiten, und lässt sich nicht anfassen.

5. Das Horn spielt ein Solo, die Klarinette spielt auch ein Solo

6. Das Thema wird zwei mal vom Horn gespielt.

7. Dann spielt das ganze Orchester das Thema, abgekürzt, und immer schneller

8. Das Tempo wird schneller (accelerando)

9. Die Intensität ändert sich auch schnell ; die Musik geht schneller und stärker ( crescendo) , sie ist sehr bewegt

10. Im Orchester gibt es Instrumente die natürlich stark spielen : das Horn, die Posaune, die Trompete.

11. Instrumente die natürlich leise spielen : die Klarinette, die Flöte, das Oboe

 

17b Décrire une musique de chambre : un trio d'anches

 

  1. Musikalisches Beispiel (Titel ; hier : 1. Pierre Max Dubois, Trio d'anches / 2. Kodaly : Hary Janos )

    es gibt eine Melodie und ihre Begleitung

  2. das Thema ist hauptsächlich melodisch oder hauptsächlich rhythmisch

  3. das Thema ist gut singbar / man kann es gut auswendig lernen

  4. die Lautstärken : es wird piano, mezzo forte oder forte gespielt ( le volume = die Lautstärke)

  5. es gibt kurze, mittlere, lange Noten - die Noten sind [meistens] kurz

  6. der Tempo ( die Geschwindigkeit) ist ein langsames / ein mittleres Tempo/ ein schnelles Tempo

  7. ein Marschtempo

  8. [die Melodie benutzt Dreiklangbrechungen 

  9. [man hört  Dissonanzen, jedesmal wenn Napoleon niedergeschlagen wird.

  10. sie spielen im Dialog

  11. es gibt eine Abwechslung zwischen Solo und Tutti

  12. eine Konzertaufnahme, eine öffentiliche Aufnahme

  13. ein Konzertsaal (ohne Fenster)

  14. man sieht das Publikum (die Zuhörer) nicht

  15. eine Holzbläser Besetzung (la formation)

  16. die Musik dauert ...

  17. es gibt Wiederholungen

  18. sie lesen die Musik auf einer Partitur

  19. eine rhythmische Musik

  20. sie kommen alle aus China

  21. ein kleiner rhythmischer Motiv

  22. die Musiker bewegen sich mit der Musik

  23. die Musik hat Schwung ( de l'élan)

  24. peinlich = "pénible"

 

 

17c. Décrire diverses musiques classiques - Einige WERKE – Fragen zum Hören


1. Bach Brandeburgisches Konzert 
- hört man ein Refrain ?
- welche Instrumenten Familie hört man am besten?
- welches Instrument spielt ein Solo?
- gibt es hohe Noten?
- ist der Rhythmus regelmäßig ?

 

2. Manuel de Falla : 3 Corned Hat
- ist die Musik tänzerisch ?
- ist es eine kleine Besetzung (5 Instrumente), eine mittlere (20 Instrumente), eine große Besetzung ?
- wie heißt eine solche Besetzung ?
- welche Instrumenten Familie hört man am meisten ?

 

3. Nina Simone : Work Song
- was ist speziell mit der Begleitung ?
- die Besetzung : ein klassisches Orchester, ein Jazz Orchester, eine Kammermusik Gruppe (5 Instrumente) ?
- welche Familie hört man am besten ?
- in welcher Sprache ist der Text gesungen oder gesprochen?

 

4. Debussy, Arabesque
- wie viele Instrumente hört man hier?
- spielen  beiden Hände dieselben Noten?
- ist dieses Stück hauptsächlich melodisch oder rhythmisch?

 

 

oben

17. Sich über ein Stück aussprechen - parler d'un morceau de musique

 

 

 

 

18. Wozu dient die MUSIK   
A quoi sert la musique  ? oben 

 

 

19. Verschiedene Arten der Musik   
Genres et styles de musiques               oben

 

Tapisserie du Moyen Age : la musique au centre

 

 

20. Grundparameter der Musik 1- Paramètres de base 1

1. PARAMETER

  • die Melodie
  • der Rhythmus
  • der Tonumfang
  • die Geschwindigkeit (-r Tempo)
  • die Kontraste ( was ist kontrastiert ?)
  • die Dynamik (forte, piano, crescendo)
  • die Tonhöhen (hohe / tiefe Noten)
  • die Instrumenten Wahl

Les paramètres

  1. La mélodie
  2. Le rythme
  3. l'amplitude des notes
  4. La vitesse
  5. le contraste
  6. la dynmaique (les nuances)
  7. les hauteurs de notes (ntoes graves, aigues)
  8. les choix des instruments

 

oben

 

2. Sätze : über die Musik sprechen

  • Der Titel dieser Musik lautet ….. und der Komponist heisst …..
  • Die Musik gibt den Eindruck (o. drückt …aus), dass  / Ich habe dein Eindruck, daß …
  • Die Musik gefällt mir (sehr, ein wenig, absolut nicht…)
  • Die Musik scheint etwas dar zu stellen (o. bildet etwas nach)
  • Die Musik ist sehr berührend
  • Ich höre dieser Musik gerne zu
  • Diese Musik ist mir fremd (ich verstehe sie nicht)
  • Sie ist leicht anzuhören  (o. sie hört sich leicht an)
  • Generell ist diese Musik (rhythmisch, melodisch, spannend, einfach ...)

21. Grundparameter 2. - Paramètres de base 2.  oben

  • Am Anfang / In der Mitte / Am Ende / Im Laufe des Stückes
  • Das Stück beginnt (leise)/ endet (im Crescendo)
  • Die Instrumente:   man hört hauptsächlich …
  • Die Begleitung besteht aus (Instrumente)
  • In der Form merkt man (ein Refrain, eine Ritornelle) und (… Strophen)
  • Der Tempo ist (geschwind, langsam, gemütlich)
  • Die generelle Lautstärke ist (piano, forte)
  • ein Orchester ?
  • ein Sänger, ein Chor (Männerchor …)
  • der Dirigent, der Komponist,
  • eine Symphonie , eine Kammermusik , eine Oper
  • eine Studio Aufnahme ; Konzert Aufnahme ;  Live Aufnahme ;
  • Au début, au milieu, à la fin, au cours du morceau
  • Le morceau débute doucement, finit en crescendo
  • On entend essentiellement .....
  • L'accompagnement se compose de ...
  • Au niveau de la forme, on remarque un refrain, une ritournelle, des strophes
  • Le tempo est rapide, lent, agréable
  • L'intensité générale est piano, forte
  • il s'agit d'un orchestre de...
  • un chanteur, un choeur (un choeur d'hommes
  • Le chef d'orchestre, le compositeur
  • une symphonie, une oeuvre de musique de chambre, un opéra
  • un enregistrement de studio, de concert, en live

 

oben

 

 

 

 

22. MUSIK RICHTUNGEN vergleichen : globales Vokabular 
- comparer divers styles de musiques oben

 

 

  Vivaldi jazz rock / pop reggae rap
Instrumente sind akustisch /elektrisch /elektronisch          
Verwendet einen "loop" in der Bass Stimme          
kleine, mittlere o. große Besetzung          
Lautstärken : piano (leise) , forte  (laut)          
benutzt Verstärker u. Mikrophon          
Stimme : niemals, manchmal, immer          
leichte o. ernste Musik          
braucht einen Dirigent          
man ließt Partituren o. Grifftabletten          
ein Soloist : niemals, manchmal, immer          
           

VERGLEICH VIVALDI / JULI

 

Vivaldi Sommer

Juli Perfekte Welle

 

Konzert : Geige und Orchester

Lied : Stimme und Rock Besetzung

Richtung

Barock , 17 Jh. ; Klassische Musik

Pop ; Zeitgenössisch

Instrumente

Geige, Streichorchester mit Cembalo

Stimme, Gitarre, Bass, Schlagzeug
Man sieht sie nicht

Instrumente

Akustische

Elektrische und Verstärker 

Notenhöhe

Tiefe, hohe Noten
Großen Tonumfang

Mittlere Noten

Struktur

Refrain (Ritornelle) + Strophen

Strophen und Refrain

Anfang

Tutti dann Solo

Begleitung dann Stimme

Tempo

Sehr schnell ; ¾

4/4 mittleres Tempo

Dynamik / Lautstärke

Piano und forte ; Kontrast

Immer Forte ; son saturé

Notendauer

Ganz kurze Noten

Mittlere Noten

Melodie

Keine Melodie

Melodisch

 

Seriöse Musik

Populäre Musik

 

 

VERGLEICH BANANA BOAT / STAND UP

  Banana Boat Get up  
       
Instrumente sind akustisch /elektrisch /elektronisch akustisch, elektrisch    
Verwendet einen "loop" in der Bass Stimme      
kleine, mittlere o. große Besetzung mittlere    
Lautstärken : piano (leise) , forte  (laut)      
benutzt Verstärker u. Mikrophon Mikrophon Mikrophon  
Stimme : niemals, manchmal, immer Solist + Chor    
leichte o. ernste Musik leichte M leichte M  
braucht einen Dirigent   nein  
man ließt Partituren o. Grifftabletten nein
M. geschrieben
nein  
ein Soloist : niemals, manchmal, immer Soloist    
       

 

 

BANANA  BOAT

STAND UP

 

 

Lied : Stimme und Rock Besetzung

Richtung

Pop Musik -

Pop ; Zeitgenössisch

Instrumente

Synthesizer, Schlagzeug, E-Bass , gemischter Background Chor, Solo Stimme

Stimme, Gitarre, Bass, Schlagzeug
Man sieht sie nicht

Instrumente

akustische, elektrische, elektronische

Elektrische und Verstärker 

Notenhöhe

 

Mittlere Noten

Struktur

Strophen, Refrain
Ritornelle : ein Satz als " Call and Response "

Strophen und Refrain ;

Anfang

erster Teil : freies Singen mit dem Publikum

Einleitung durch Begleitung dann Stimme

Tempo

 2/4 ; mittlerer Tempo

4/4 mittleres Tempo

Dynamik / Lautstärke

 

Immer Forte ;

Notendauer

 

Mittlere Noten

Melodie

Melodie zum singen, "rythme balancé"

Melodisch

Sprache / Thema

Auf englisch ; Leben der Handwerker

auf englisch ; Leben der Jamaïker

Sänger

Harry Belafonte : Schauspieler, Rechte

Bob Marley : Sänger, politisch .....

Richtung

Populäre Musik ; zum Film "Beetlejuice" geschrieben ; aus Jamaïca

Populäre Musik

 

FRAGEN sur Bob Marley, Stand up

1. Struktur : beginnt mit Strophe oder Refrain
2. Gibt es eine Einleitung ?
3. Hört man den Bass ? Kann man seine Stimme singen ?
4. In welcher Sprache wird dieses Lied gesungen ?

5. Spielt der Bass die selbe Melodie in der Strophe wie im Refrain ? 
6. Welche Wörter singt Bob Marley als Einleitung zum Refrain ?
7. Les plans de l'accompagnement :
8. Welche Instrumente begleitet mit Rhythmus ?
9. Spielt der Bass eine rhythmische oder eine melodische Begleitung
10. Welche sind die großen Unterschiede zwischen dem Refrain und den Strophen ?  ( einfacher mit zu singen, zu lernen , weniger Wörter, Chorstimmen dazu )
11. Kann man auf diese Musik tanzen oder sich bewegen ?   

 

 

VOCABULAIRE pour le thème CHANSON

I. VOCABULAIRE / TRADUCTION

    1. Le chanteur – le choeur – un instrument électrique – un ampli – une batterie
    2. Une introduction – un refrain – deux strophes – un pont - une conclusion
    3. Une voix de basse – un groupe rythmique – l’accompagnement – l’ambiance – le soliste
    4. L’enregistrement / la prise de son – le public – le micro – la qualité de l’enregistrement  - la scène
    5. Un enregistrement de concert – un enregistrement public - un enregistrement en plein air- une représentation publique

     

    1. Der Sänger  – der Chor  – ein elektrisches Instrument  – ein Verstärker  – ein Schlagzeug
    2. Die Einleitung  – der refrain – zwei Strophen  – eine Brücke  - eine Coda ( Schluss)
    3. Eine Bass Stimme  – die Rhythmusgruppe – die Begleitung – die Stimmung  – der Solist  
    4. Die Aufnahme  – das Publikum – das Mikrophon  – die Qualität der Aufnahme   - die Bühne
    5. Eine Konzertaufnahme - Eine Aufnahme im Freien - eine offenbare Aufführung

II. VOCABULAIRE NIVEAU 4ème

Der Sänger
Der Chor
Die Chorstimmen
akustische / elektrische Instrumente
Das Mikrophon
Der Verstärker : l'ampli
der Refrain ist : leicht zu erkennen (erkennbar) - leicht zu singen - leicht zu memorisieren
Der Tempo : langsamer Tempo / mittlerer Tempo / schneller Tempo
Die Dynamik : les nuances
Die Dynamik ist regelmäßig / es gibt Änderungen in der Dynamik
Die Richtung : le genre ; Popmusik, klassische Musik ...
Der Takt : la mesure ; die Musik geht im 4/4 Takt, im 3/4 Takt
Die Struktur besteht aus : [Einleitung - Strophe - Refrain - Brücke - Coda ] ;
Klang Schichten : (Instrumenten Gruppen) : Bass Stimme - rhythmus Gruppe (Gitarre + Schlagzeug) - Stimmen (Solo und Chor)
[Appui sur les 2 et 4 ; balancement
Live Aufführung / Aufnahme - Studio Aufnahme - Aufnahme im Freien
Das Publikum

 

 

 

 

 

 

 

 

23. Wie geht der Tempo :  oben

 

26. Tänze in verschiedenen Zeitepochen oben

 

Tanz

 

Entstehungszeit

Merkmale

Komponisten

Gavotte

 

im 17. Jahrhundert

- französischer Tanz
- Paare tanzen im Kreis zur Musik in mäßigem
Tempo
- im 17. Jahrhundert wurde dieser Tanz Hoftanz

 

J.S. Bach
W.A. Mozart

Walzer

 um 1800
in Europa um 1770

- mittelhochdeutsch waltzen: sich drehen
- Paartanz im Dreivierteltakt
- um 1800 wurde der Walzer als Gesellschaftstanz
eingeführt

Johann Strauß (Vater und Sohn; bekannt als die Walzerkönige)
Peter Tschaikowsky

Polka

 Mitte des 19.Jahrhunderts

- lebhafter Paartanz, der als Volkstanz ursprünglich aus
Böhmen stammt (heute in der Tschechischen Republik)
- wurde neben dem Walzer einer der beliebtesten
Gesellschaftstänze

 

Johann Strauß (Vater und Sohn)
Bedrich Smetana

Rock `n´ Roll

 im 20.Jahrhundert
(Mitte der fünfziger Jahre)

- Tanz entwickelte sich um 1954 aus dem Boogie-Woogie.
- akrobatischer Tanz
- in den USA entstanden

Die wichtigsten Musiker des Rock ’n’ Roll sind u.a.:
Elvis Presley, Roy Orbison, Little Richard

Pop

(Populäre Musik)

Beginn der sechziger  Jahre des 20. Jahrhunderts

- Sammelbegriff für eine Vielzahl musikkultureller Phänomene
und Stilrichtungen
- bezeichnet  zumeist erfolgreiche, ohne spezielle Vorbildung
verständliche, massenhaft konsumierbare und uneingeschränkt
zugängliche Unterhaltungs- und Tanzmusik

 

Beatles

 

27. WORTSCHATZ ZUM THEMA TANZ

oben

 

Die Unterhaltung :

  • Ist Gärtnerei eine Unterhaltung ?
  • Ist Wäschespülen eine Unterhaltung ?
  • Ist Fegen eine Unterhaltung ?
  • Ist Musik eine Unterhaltung ?
  • Ist Tanz eine Unterhaltung ?

 

 

 

Der Tanz, Der Tänzer, die Tänzerin ; eine Tanzgruppe

ein ritueller Tanz, ein indianer Tanz, ein Gruppentanz, ein Volktanz, ein klassischer Tanz – ein historischer Tanz - ein moderner Tanz ; Lateinamerikanischen Tänzen - Ein Gesellschaftstanz -  ein Turniertanz ;Der Tanzbewerb

Das Ballett
eine Musikkomposition für das Ballett

Le danseur, la danseuse

une danse rituelle, une danse d'indiens, une danse de groupe

une danse populaire, une dane historique -une danse classique, une danse moderne ; les danses d'Amérique latine - une danse de société - une danse de compétition - une compétition de danse

le ballet
une musique composée pour le ballet

Der Beruf
Der Beruf : im Ballett sind die Tänzer beruflich (es ist ihr Beruf) , sie müssen jeden Tag üben

ein langjähriges Lernen

le métier

 

un apprentissage de plusieurs années

Das Repertoire
Die Aufführung
die Choreografie 
der Bewegungsablauf : wie sich die Tänzer auf der Bühne bewegen sollen
der Sprung – die Sprünge
die Gestik (Hand- und Armbewegungen)
eine Hebefigur
Die Akrobatik - akrobatische Einlagen
die Männer tragen die Frauen
der Tanzschritt
ein Soloauftritt
Die Primaballerina

le répertoire
la représentation
la chorégraphie
l'enchaînement des mouvements

les sauts

la gestique
un porté
des figures acrobatiques

les hommes portent les femmes
le pas de danse
une prestation en solo
la danseuse étoile

Die Kunst

l'art

die Kleidung; das Kleid ist geschmückt

der Stoff ist stark / ist leicht

der Hut

der Hintergrund ist farbig / bunt / schwarz / eintönig

das Publikum - die Zuschauer - die Zuhörer

Die Gelegenheiten :

man tanzt am Schulfest, an einer Hochzeit, bei Karneval

les occasions de danser : on danse à la fête de l'école, au mariage, à carnaval

die Körperhaltung
der Gesichtsausdruck

le façon de se tenir
l'expression du visage

die Bühne, die Szene
Die Tanzfläche, der Boden

la scène
la surface de danse, le sol

 

die Aufführung : ein Theaterspiel , ein Konzert, ein Tanz auf der Bühne

28. Tanzen und sich bewegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oben

 

 

29. BEWEGUNGEN : eine Choreographie beschreiben (Hand Jive)oben

 

 

30. BEWEGUNGEN der Körperteile / mouvements du corps

     
Die Beine, die Knie

die Knie beugen,
die Oberschenkel,

 
Die Füsse

mit den Füßen stampfen,
auf die Fußspitzen tanzen,
Kicken ( Fußball)
einen Schritt machen,
Einen Knick geben

Der Oberköper
der Unterkörper
 
     

Die Finger

mit den Fingern schnippen,  

Die Hände

die Ärmer,

sich die Hand geben,
Die Hände zusammen klatschen, Die Hände reiben
Hohlklatschen
die Faust ballen,

klatschen,
die Daumen drücken

die Ellenbogen (hochheben/ an den Körper kleben ..)

Das Gesicht
der Kopf

mit dem Augen zwinkern
 

Der Körper

 

 

jemanden hoch heben (Hebefigur)
Auf dem Boden rutschen, 
einen Radschlag machen,
sich ausdehnen, sich strecken
um (sich) drehen ( sich umdrehen),
Sich bewegen, schütteln, klopfen, hoch springen

die Brust
die Hüften,

eine Hüfte Bewegung

Ein Beispiel :

 

- unangenehme Körperhaltung : désagréable
- seltene Körperhaltung : façon de se tenir rare

-

     

 

oben

Quizz : Körperteile

31. EIGENE GEFÜHLE : ich fühle mich

 

PARAMETER 1 (507)

Die Melodie

Der Tempo = die Geschwindigkeit

" Die M. geht auf einem langsamen, mittleren, schnellen Tempo"

 

GEFÜHLE IN DER MUSIK (507)


EINDRÜCKE – STIMMUNG (atmosphère, impressions)



- Die Musik hat viel Schwung
- Die M. ist lebhaft , bewegt
- Die M. ist gelassen, friedlich
- Die M. ist bewegungslos
- Die M. hat Spannung
- Die M. hat eine gute Stimmung
- Die M. ist fröhlich
- Die M. macht mich ängstlich
- Die M. ist bedrohend
- Die M. ist berührend

Propositions en français :

gaie

joyeuse

enjouée

espiègle

exaltée

détendue

arrogante

heureuse

pleine de feu

pleine de tempérament

humoristique

vivante

agitée

insouciante

très rythmée

berçante

Mélodie bougeante

émouvante

 

 

 

 

 

 

 

SÄTZE 1. (507)

AUFGABE GEFÜHLE

1. Male einen Smiley

2. Einige Wörter :
Schön, uninteressant, kurios, unbekannt, romantisch, [Musik ]zum Beten, zum Weinen, zum Froh sein, unangenehm, laut

3. Charakter
Ich scheue mich, ich bin .... sensibel, gemütlich, natürlich, erfreut, spielerisch, unbekümmert

4. Die vier Elemente :
Das Feuer, die Luft , die Erde, das Wasser

5. Einige Gefühle ausdrücken

zB Liebe, Rache, mit Überzeugung, mit Verachtung

Propositions de postures :

1. Etonné - 2. Dubitatif / méfiant - 3. suppliant - 4. heureux - 5. malheureux - 6. mélancolique - 7. solennel - 8. fier - 9. arrogant/ méprisant - 10. simplement content - 11. en pleine réflexion -

Propositions de situations :

1. le Vainqueur / Napoléon "moi le meilleur"

2. le content " tout va bien"

3. le Malheureux "seul au monde"

4. Le Distant " la sécurité avant tout"

5. le Policier de la circulation "STOP !"

6. La PUB dentifrice "BIG SMILE"

7. le Catastrophé "Malheur, mon gâteau au chocolat a disparu !"

8. La Diva d'opéra " qu'on m'entende"

9. Le Président "un moment solennel"

10.

Etudier la position corporelle générale :

- les pieds (alignés, vers l'extérieur ou l'intérieur, en barrière)

- les jambes : tendues, détendues, genoux relâchés

- les hanches : bassin droit ou déporté sur un côté

- le buste : rentré, ressorti ( "torse bombé")

- les bras : ballants, repliés, croisés, mains détendues/ouvertes ou fermées

- le visage : expressif, inexpressif, ouvert, fermé, souriant, neutre, crispé

Rappels des exercices :

- expressions faciales : sourire / souci

- expressions des mains

- un souvenir agréable

 

32. Mit dem Körper / attitudes corporelles

 

 

33. Mit der Hand / attitudes et gestes de mains

 

Stellung (attitude)

Hand

Erklärung

Der Dirigent

Mit zwei Händen ein Orchester dirigieren

 

Der Ängstliche

Mit der Hand ängstlich vor den Augen

Die Angst -
ängstlich

Der Lautsprecher

Mit der Hand als Megafon

Lautsprecher = haut parleur ;

Der Lärmschutz

Die Hände auf die Ohren

Der Schutz = la protection

Offene Hände

Die Hände offen zeigen

 

Du / dort

Etwas / Jemand mit dem Finger zeigen

 

Stop

Mit der Hand einen kräftigen Stop zeigen

Kräftig = avec force (die Kraft)

Sich scheuen

Mit der Hand vor dem Gesicht

Sich scheuen = reculer devant qqc, craindre

Das Gebet

Beide Hände aufwärts zusammen geklebt

Beten = prier

 

AUF DER INSEL

aufgeregt : remonté

Ich bin so aufgeregt!! noch etwas neues !

entspannt : détendu

Wir sind angekommen, ich kan mich entspannen. (setzt sich)

erfreut : réjoui

Ich freue mich, das sind schöne Ferien.

selbstsicher : sûr de soi

Es kann nicht so schlimm sein

erstaunt : étonné

Das ist eine besondere Insel !

ängstlich : peureux

Gibt es Schlangen auf dieser Insel ?

gleichgültig : indifférent

It's ' tea time ....

sensibel : sensible

Ich bin so sensibel .....

inspiriert : inspiré

Ich habe eine Idee !!

skeptisch : sceptique

War das vorgesehen ?

nachdenkend : interrogatif

Ja, und jetzt ?

mißtrauisch : soupçonneux

Das war nicht vorgesehen !

 

34. EXPRESSIONS FACIALES

Gesicht

Flügel der Nase heben
: relever les aillettes du nez

Gesicht

Das Kinn runzeln

froisser le menton

Beine

Beine zusammen gestellt 
:
joindre les jambes

Gesicht

Die Augenbrauen hochheben

lever les sourcis

Oberkörper

Schultern hochheben

lever les épaules

Unterkörper

Beine gut auseinander

écarter les jambes

Gesicht

Mundwinkeln heben

relever les commissures des lèvres

Oberkörper

Die Brust heraus
sortir la poitrine

Unterkörper

Knie locker

relâcher les genoux

Gesicht

Die Augen zusammen kneifen

plisser les yeux

Oberkörper

Sich einschrumpfen

se ratatiner

Füße

Füße nach außen

positionner les pieds vers l'extérieur

Gesicht

Die Stirn runzeln

plisser le front

Unterkörper

Eine Hüftebewegung

un mouvement des hanches

Füße

Füsse nach innen gezogen

positionner les pieds vers l'intérieur

Gesicht

Blinzeln

Faire un clin d'oeil

Gesicht  

Augen Wut schwarz

Des yeux noirs de colère

Unterkörper

Füsse Hüftebreit

position des pieds largeur des hanches

Gesicht

Eine Grimasse schneiden

Faire une grimace

Gesicht

Flehende Augen
des yeux suppliants

Füße

Ein Fuß wie eine Absperrung

Le pied en barrage

 

 

 

35. SINGEN MACHT SPAß
Singen macht Spaß, Singen tut gut, ja Singen macht munter und Singen macht Mut.
Singen macht froh, denn Singen hat Charme, die Töne nehmen uns in den Arm.
All uns’re Stimmen, sie klingen mit im großen Chor im Klang der Welt.

Verbinde die Wörter und ihre Übersetzung

singen

joyeux

-r Spaß

Les sons

munter

Le courage

-r Mut

Le plaisir

froh

De bonne humeur

-e Töne

chanter

-r Arm

Le bras

klingen

Le choeur

-r Chor

Le monde (la terre)

-e Welt

résonner

36. Ella Fitzgerald : It don't mean a thing

Im Hintergrund spielen Trompeten
die Sängerin spielt mit dem Mikrophon
sie ist eine Spezialist vom SCAT
manchmal schreit sie 
sie bewegt dei Hände
sie singt nicht ständlich : manchmal spricht sie
sie macht eine kleinePause in derMusik
gibt es einen Ton verstärker ?
die Musik macht uns lachen, die Sängerin hat viel Spaß
Sie hat eine laute Stimme
es ist ein Jazz Orchester ( Big band)
es ist die berühmte Ella Fitzgerald
ich sehe viele Instrumente
Das Extrakt ist speziell aber es gefällt mir
Sie spricht am Anfang, es ist eine Einleitung
Die Musik ist rhythmisch ( es ist swing)
Sie tanzt dabei
Sie hat einen großen Tonumfang

Das Jazz orchester heißt ein BIG BAND

Der Kontrabass und die Bass-Gitarre spielen als WALKING BASS

Es ist eine Studio Aufnahme

Wörter ohne sinn heißen Onomatopoetika

 

37. Die Janitscharen

Die Janitscharen bildeten eine Elitetruppe innerhalb des türkischen Heeres.
Im 17. Jahr­hundert umfasste das Janitscharenkorps et­wa 10000 Mann und wurde eine immer stär­kere Macht im Staat.

Im Kreis der Janitscharren war eine Gruppe, die Mehter : das waren Männer, die für die Sicherheit des Sultans, den Auf- und Ab­bau seines Zeltes und für die Repräsen­tationsmusiken verantworlich waren.

Die Musiker bildeten einen Halbkreis, und warteten auf ihren Leiter. Dann  rief einer der Mehter: „Es ist der Augenblick der Freude, oh Leiter der Mehter! Sei gesegnet!“

Daraufhin antwortete der Leiter: „Möge Allah auch euch segnen, bleibt rein!“ Auf das Signal „Ya Allah“ hin begannen sie zu spielen.

 Die Türkische Musik
In 1683 war die türkische Armee um die Stadt Wien belagert.
Die Lebensgewohnheiten der Türcken hatten Auswirkungen auf die Esskultur, Mode, Kosmetik und Musik der Wiener Gesellschaft : Kaffee, Joghurt, Kaviar und Grillfleisch wurden in der europaïschen Küche angenommen.

Die Militärmusik brauchte viele Schlagzeuge: grosse und kleine Trommel, Zymbeln, Triangel, Schellenbaum und beeinflüsste die europäische Musik.

 

Die europäischen Höfe wollten ihre eigene türkische Musik haben, wenn möglich gespielt von türkischen Musiker.

In  Frankreich und in England wurden schwarze Musiker für die „Türkische Musik“ bevorzugt. Sie waren es, die das Tambourin einführten.

 

38. BEETHOVEN

 

Der Komponist Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)

Ludwig van Beethoven  wurde 1770 in Bonn geboren.
Er stammte aus einer Musikerfamilie.  Sein Vater war Sänger in einer Hofkapelle in Bonn. Das Geld reichte kaum um die Familie zu ernähren.
Sein Vater unterrichtete ihn am Klavier, an der Geige, Bratsche, und Orgel ab seinem vierten Lebensjahr. Er wollte aus ihm eine „Wunderkind“ wie Mozart machen, damit er viel Geld einbringen würde.
Der junge Beethoven machte schnell musikalische Fortschritte und began sehr früh, eigene Stücke zu komponieren.
Beethoven war ehrgeizig (er wollte bekannt sein), und zog nach Wien. 
Wien war Ende des 18. Und Anfang des 19. Jahrhunderts die führende Musikstadt Europas. Hier lebten viele bekannte Komponisten. Man bezeichnet diese Zeit als Wiener Klassik.
Beethoven ließ  sich von Joseph Haydn weiter ausbilden. Er verkaufte seine Kompositionen und spielte Konzerte, er war ein hervorragender Pianist. Er  erhielt Geld von Gönnern, denen er einzelne Werke widmete. Seine Konzerte fanden privat in den Häusern von wohlhabenden Leuten, oder in Konzertsälen statt.
Bereits mit 24. Jahren erkrankte Beethoven:  er wurde Taub. Jedoch komponierte er  seine besten und bekanntesten Werke; er konnte sie aber nicht hören.


Hofkapelle : la musique de cour
Die Geige : le violon
Die Bratsche : le violon alto
Die Orgel : l‘orgue
Der Fortschritt : le progrès
nach Wien ziehen (zog) : déménager à Vienne
Der Pianist = Der Klavierspieler
hervorragend  = ganz gut
Der Gönner : le mécène
wohlhabend : bien portant financièrement
Der Konzertsaal : la salle de concert
widmen : auf der Partitur steht, daß dieses Werk z.B. für den Baron geschrieben wurde

Beispiele :


Beethoven hat neun Symphonien geschrieben.
„Die fünfte“ ist bekannt durch ihren Rhythmus „tatatat Taaa“
„Die neunte“ enthält das bekannte Lied „An die Freude“; der 4te mouvement ist Europas Hymnus seit 1972
Insgesamt hat Beethoven….. Musikstücke geschrieben
Er war : Komponist, Pianist, Dirigent
Wie alt war er als er starb ( gestorben ist) ?
Er hat dem Kaiser Napoleon seine dritte Symphonie gewidmet „ Eroica“
In der sechsten Symphonie ist die Natur musikalisch dargestellt : Vögel….der Kuckuck
Musikalische Beispiele :

  1. Ein Streichquartett
  2. Ein Trio mit Klarinette
  3. Ein mouvement einer Symphonie
  4. Ein Satz einer Sonate für Klavier
  5. Ein Satz von einem Klavierkonzert

 

  1. Wieviele Instrumente in einem Symphonischen Orchester ?
  2. Welche sind die vier grosse Instrumenten familien im Orchester
  3. Warum sind die Schlagzeuge im Hintergrund ?
  4. Wie heisst diese Art Zeichnis  mit allen Noten ?
  5. Wie lautet der Titel dieser Musik ?
  6. Liesst man von links nacht rechts oder von rechts nach links ?
  7. Warum werden verschiedene Linien im selben Moment gespielt ?
  8. Wieviele (barres de mesure) kann man zahlen ?
  9. An welchen Moment spielen die Instrumente nacheinander ?
  10. Dieser Zeichen bedeutet : es regnet , nimm den Regenschirm ; die Note länger halten ?
  11. Welche Instrumente finden sich am obersten der Partitur ?
  12. Was bedeutet „Allegro“ ?
  13. Warum benutzt Beethoven italienische Wörter ?
  14. Ist …… ein Dreiklang oder ein Vierklang ?
  15. Wie ist der Puls ? langsam, mittel, schnell ?
  16. Ist das Hautpthema rythmisch oder melodisch ?
  17. Ich empfinde diese Musik als …..

 

40. Zoltan KODALY :   Hary Janos

der Krieg
der Kampf
das Feld / das Kampfeld (le champ, le champ de bataille)
der Soldat
der Wache (le veilleur)
die Wache (la garde)
die Waffen
der Held (le héros)
das Pferd
der Niederschlag (la défaite)
der Sieg / der Sieger (la victoire, le vainqueur)
das Harmonieorchester
die Militärmusik
der Kaiser
der Kaiserreich
Österreich (l'Autriche)
Ungarn (la Hongrie)
der Bauer

Die Musik ; das Stück (Musikstück) ;

Das Thema ; das Hauptthema ; das Thema ist abgekürzt ; die Melodie ; ein Rhythmisches Thema - ein Melodisches Thema ; das Motiv

Das Orchester ; die Bläser ; (die Holzbläser) ; das Schlagzeug ; die Saiteninstrumente ; die Orchester Farben ;

Ein Solo ; ein Soloist

Der Charakter : lebend, bewegt, ruhig

Die Einleitung ; das Ende ( die Coda) ;

Der Tempo ; schneller, langsamer ;

Der Rhythmus (regelmässig, variiert )

Die Intensität ; das Crescendo (progressiv lauter) ;

Instrumental, Vokal

eine Variation : das Motiv wird variiert ;

 

Der Komponist heißt ZOLTAN KODALY, er lebte ......... und kam aus Ungarn.
Er ist ein bedeutender ungarischer Komponist vom 20 Jh.
Hary Janos ist eine Oper, dessen Held ein einfacher ungarischer Bauer und Soldat, Hary Janos,  gegen den französischen Kaiser Napoleon kämpft.

 

Das Cymbalom ist ein typisch ungarisches Instrument. Es wird mit Klöppeln geschlagen. Das moderne Cymbalom steht auf Füssen und hat ein Dämpfungspedal.

 

 

41. Antonio Vivaldi und die Vier Jahreszeiten


Der italienische Komponist heißt Antonio VIVALDI.
Er lebte in der Barock Zeit.
Die "Vier Jahreszeiten" ist ein Werk das aus vier Mal drei Sätze besteht (= 12 Sätze), mit einem außermusikalischem Program.
Das Werk  stammt aus dem Jahre 1725 und wurde in Paris und in Amsterdam gedruckt.
Vivaldi gebraucht wirkungsvolle Spieltechniken, denn er ist Violinist.
Im Concerto Prinzip begleitet das Orchester einen Solist; es gibt Concerto für Geige und Orchester, für Cello und Orchester, für Klarinette und Orchester, für Klavier und Orchester usw.

KUNST : Der Maler Arcimboldo lebte am Hof von Rodolf von Habsburg. Er zeichnete ihn als "Frühling".

 

 

41. WORTSCHATZ 1 Renaissance : Video Jordi Savall : la Follia


INSTRUMENTE:

- die Melodie ist "geschmückt"; Jordi Savall spielt das Thema mit Variationen
- in einer Variation geht das Tempo schneller
VIELFALT DER MUSIK

WORTZCHATZ 2 Musik der Renaissance

 

 

42. Chan Chan supplément

Der Rhythmus SON CLAVE  ist zweitacktig ; er ist synkopisch aufgebaut 
Chan Chan ist ein typischer SON, eine folkloristische Urform des Salsa 
Die Bauer und Zuckerrohrschneider brachten diese Musik mit in die Städte.
Die Texte erzählen von Alltagsproblemen des kubanischen Volkes und von der Liebe
LÄNDER aus LATEINAMERIKA :
Bolivien
Kolombien
Brasilien
Anden 
Kuba 

Das Lied "Chan chan" singt sich in/auf spanish ; es ist ein Lied aus dem 20. Jahrhundert / es wurde im 20. Jahrhundert komponiert
BESETZUNG : BATUCADA BRESILIENNE
Nur Schlaginstrumente 
die Parade  in der Strasse

Buena Vista Social Club

1996 als ein Projekt des amerikanischen Gitarristen Ry Cooder mit von Juan de Marcos González zusammengestellten Altmeistern kubanischer Musik der 1940er und 1950er Jahre aufgenommenes Album, das durch den dazu von Wim Wenders 1999 gedrehten Dokumentarfilm zum größten Weltmusik-Bestseller aller Zeiten wurde. Die Musiker widmen sich dem Son der 1950er Jahre. Viele der beteiligten Musiker erreichten dadurch einen späten Karriereschub. Zu ihnen zählen: Ibrahim Ferrer (voc), Compay Segundo (tres, voc), Omara Portuondo (voc), Rubén González (p), Orlando „Cachaíto“ López (bass). Bis heute nutzen viele andere Formationen, teils auch durch personelle Querverbindungen, den Namen „Buena Vista“, um auf der Erfolgswelle mitzuschwimmen.

Ecoutes :

Bossa Nova

Banana Boat Song  ; Banana texte  ; chorale_2020

Banana song Beettlejuice

 

Baião de Ninar / Este baião

 

E B7 E  Este baião, eu inventei pra ninar

E7 A  O meu amor num berço feito De raios de luar, [do do do do la do si la fa# sol la fa# ré mi fa#]

B7 E B7 E  baião oi de ninar

 

VOCABULAIRE 607 (2019)

bewegen : bouger
srehen : tourner
schütteln : secouer
beugen : se pencher
hochheben : monter ( les épaules ))
rutschen
Der Mut = le courage
munter = de bonne humeur
müde = fatigué

stampfen : taper du pied
ostinato : cellule rythmique qui se répète
beide : les deux
flüstern :   chuchoter
gesprochen : (partie parlée)
Nachbarn : le voisin

Der Kanon - drei Sätze -
Das Lied - das Musikstück -
Xylophone und Metallophone
Becken = cymbales
der Rhythmus - der Schlag - der Takt - der Tempo -

- begleiten : accompagner
- klatschen : applaudir
- crescendo : de plus en plus fort
- anbieten : proposer ("ich biete dir ein Stück Kuchen an)

 

 

 

::::